10 Fakten zum 31. März

  1. Heute ist World Backup Day, an dem daran erinnert wird, regelmäßig seine Daten zu sichern. Man soll folgenden Eid  schwören:
    „Ich schwöre feierlich, am 31. März ein Backup meiner wichtigen Dokumente und wertvollen Erinnerungen zu machen. Ich werde auch meine Freunde und meine Familie über den ‚World Backup Day‘ informieren – Freunde lassen Freunde nicht ohne Backup stehen.“
  2. Cornelia und Benjamin haben heute Namenstag.
  3. Der Eiffelturm in Paris wird im Jahre 1889 eingeweiht.
  4. Bei der Werft Harland & Wolff Ltd. in Belfast wird 1909 die RMS Titanic auf Kiel gelegt.
  5. 1933 wird im Reichsgesetzblatt das „Gesetz über Verhängung und Vollzug der Todesstrafe“ veröffentlicht, das auch „Lex van der Lubbe“ genannt wird. Es ermöglicht die Bestrafung des angeblichen Reichstagsbrandstifters Marinus van der Lubbe mit dem Tode, obgleich zum Zeitpunkt der vermeintlichen Brandstiftung dieser Tatbestand (§ 307 StGB) noch nicht mit dem Tode bestraft werden konnte. Damit bricht das deutsche Reich mit einem der wichtigsten rechtstaatlichen Grundsätze „nulla poena sine lege“ (keine Strafe ohne Gesetz).
  6. Frankreich und England geben 1939 die britisch-französischen Garantieerklärung ab. Damit sichern sie Polen zu, Deutschland im Fall eines deutschen Angriffs den Krieg zu erklären.
  7. Im Iran findet heute im Jahre 1979 die Volksabstimmung über die Einführung der Islamischen Republik statt. Der deutsche Botschaftsrat Strenziok kabelt am nächsten Tag: „Wahlberechtigte 18 Mio., Wahlbeteiligung 98 Prozent, davon Ja-Stimmen 97 Proz. Alle drei Zahlen sind mit Sicherheit falsch.“
  8. 1994 wird die Britische Rheinarmee offiziell aufgelöst, einige Soldaten bleiben aber als „British Forces Germany“ nach wie vor in Deutschland stationiert.
  9. Albert Arnold „Al“ Gore Jr., ehemaliger Vizepräsident der USA, kommt 1948 auf die Welt.
  10. Der schottische Schauspueler Ewan McGregor (Star Wars) wird 1971 geboren.

Kommentar verfassen