10 Fakten zum 29. März

  1. Berthold und Ludolf haben heute Namenstag.
  2. Der Österreicher Wilhelm Steinitz wird durch einen Sieg gegen den Polen Johannes Hermann Zukertort im Jahre 1886 der erste Schachweltmeister der Geschichte.
  3. 1936 finden in Nazi-Deutschland „Wahlen“ zum Deutschen Reichstag statt, bei denen die NSDAP nach offiziellen Angaben 99% der Stimmen erhält.
  4. Der Film „Das Testament des Dr. Mabuse“ von Fritz Lang soll heute im Jahr 1933 in Berlin zum ersten mal aufgeführt werden, jedoch von der Filmprüfstelle Berlin wegen „Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit“ verboten.
  5. 1960 eröffnet das Autokino Gravenbruch (bei Frankfurt/Main) als erstes Autokino Deutschlands und Nordeuropas. Es kann heute noch besucht werden.
  6. Charles Manson und drei weitere Mitglieder seiner „Family“ werden 1971 wegen der Tate-LaBianca-Morde zum Tode verurteilt. Die Urteile werden jedoch nie vollstreckt, Manson lebt immer noch im kalifornischen Staatsgefängnis in Corcoran.
  7. 1983 Jahren tritt in Bonn der zehnte Deutsche Bundestag zusammen (1983). Erstmals ziehen die Grünen ins Parlament ein und Helmut Kohl wird von der Mehrheit von CDU/CSU und FDP zum Kanzler gewählt.
  8. 2004 tritt in Irland das erste staatlich angeordnete Rauchverbot der Welt in Kraft. Es gilt an allen Arbeitsplätzen, wozu eben auch Pubs und Restaurants gehören.
  9. Terence Hill, bekannt als Filmpartner von Bud Spencer, wird 1939 geboren.
  10. Elle „The Body“ Mcpherson, die eigentlich Eleanor Nancy Gow heißt, wird wahrscheinlich 1963 geboren. Früher wurde teilweise noch 1964 als Geburtsjahr angegeben, was aber wohl nicht korrekt ist.

Kommentar verfassen