Blogbericht 1

blogbericht-1

Hier tut sich was – und bis auf weiteres wird es den regelmäßigen Blogbericht geben, der über die aktuellen Änderungen informiert.

Bisher war dieses Blog ja mehr oder weniger eine private Veranstaltung von mir, was ich im Laufe der nächsten Tage, Woche und Monate ändern will. Die ersten Schritte sind schon getan, so habe ich die Sidebars und die Startseite schon weitgehend deseverinisert und auch mein Name ist aus dem Titel verschwunden.

Grund dafür?

severint.net soll sich zu einem echten Blogmagazin wandeln, bei dem viele verschiedene engagierte Menschen über verschiedene Dinge schreiben. Dabei soll Vielfalt im Vordergrund stehen. Vielfalt der Meinungen und Vielfalt der Themen. Es wird also nicht das 100.000 Foodblog, Techblog, Medienblog, Katzenbilderblog, Politikblog, Sportblog oder SEO-Gastartikelblog sondern ein abwechslungsreicher Misch aus allem und viel mehr. Zudem soll es ein Sammelpunkt für besondere Projekte sein wie z.B. das Rheinkilometerprojekt, bei dem Bilder der Rheinkilometerhinweistafeln gesammelt werden oder Bonner Straßen.

Auch von den Formaten her gibt es keine festen Vorgaben. Einfach nur ein Streetart-Foto? Passt. Der große 10.000 Wörter Artikel über den kategorischen Imperativ und seine Bedeutung für die Politik der GroKo? Wunderbar. Ein Kochrezept? Immer her damit. Sie möchten hier eine Sammlung der schönsten Hydrantenbilder starten? Das Projekt ziehen wir auf. In Ihrem Ort gibt es keine Regionalzeitung mehr und sie wollen über die lokalen Ereignisse berichten? Ich richte Ihnen die passende Kategorie ein. Tipps zum Smartphone? Gerne. Reisetipps, Buchrezensionen, Leseproben, mathematische Probleme im Alltag, Lifehacks, Interviews, Lyrik, Videorezensionen…

Ich weiß, solch ein Sammelsurium widerspricht allem, was man auf „erfolgreich bloggen“ Seminaren hört und SEO Seiten liest. Egal. Folgt man immer nur den ausgetreten Pfaden entsteht nichts neues.

Klar ist aber auch, dass es ganz ohne Strukturen nicht gehen wird. Wer hier ein schönes Wort wie verkimmeln gefunden hat, findet weitere unter dem Tag wortklauberei. Die Rheinkilometerbilder erhalten nicht nur einen eigenen Tag, sondern auch eine Kategorie und sind obendrein unter der eigenen Domain rheinkilometer.net zu erreichen. Und auf der Seite Themenschwerpunkte werden sich bald entsprechende Übersichten und „Hubs“ finden, die Licht in die Themevielfalt bringen werden. Auch das Kategoriensystem wird in Zukunft ausgebaut werden.

Wohin die Reise genau geht, ist in Teilen noch offen. Ich freue mich aber, dass ich z.B. mit Norma Schreiber oder Michael Simon de Normier bereits die ersten Gastautoren gewinnen konnte. Und es sollen noch viel mehr werden.

Mitschreiber sind also herzlich willkommen. Ob Sie regelmäßig hier veröffentlichen wollen oder einfach nur einen Platz für einen Artikel suchen, den Sie sonst nirgends unterbringen können – hier finden Sie, wie Sie mitmachen können.

Ich bin gespannt, was hier entsteht.

Ihr Severin Tatarczyk

Bild: Detail eines alten 1. Klasse Wagens

Kommentar verfassen