10 Fakten zum 4. Januar

braille-schrift-10-fakten-04-januar

  1. Heute ist der Welttag der Brailleschrift. Blindenverbände weltweit begehen so den Geburtstag des Erfinders der tastbaren Punktschrift. Der 1809 geborene Loius Braille. Braille erblindet im Alter von vier Jahren und entwickelte das System im Alter von 16 Jahren, stößt damit jedoch zunächst auf Widerstände. Erst nach 25 Jahren wird die Schrift zum Unterricht an französischen Blindenschulen zugelassen. Den großen internationalen Durchbruch erlebt Braille nicht mehr, er stirbt 1852.
  2. Myanmar feiert heute seine 1948 erlangte Unabhängigkeit von Großbritannien.
  3. Angela, Angelika und Roger haben heute Namenstag.
  4. Die erste Blinddarmoperation wird heute 1885 in den USA durch den Arzt William W. Grant an Mary Gartside durchgeführt.
  5. 1934 treffen sich Reichskanzler Franz von Papen und Adolf Hitler zum ersten mal, um über eine Regierungsbeteiligung der NSDAP zu verhandeln. von Papens Plan – getrieben durch Paul von Hindenburg – ist es, Hitler in die Regierung einzubinden und dann an die Wand zu drängen. Der Rest ist Geschichte und Papen wird diesen historischen Fehler schon 17 Monate einsehen, wie seine Marburger Rede zeigt.
  6. Das US-Magazin „The Billboard“ veröffentlicht heute im Jahr 1936 zum ersten mal auf der Welt eine Hitparade beliebter Musiktitel. Die erste Nummer 1 ist Stop, Look And Listen von Joe Venuti.
  7. Die erste Ausgabe von Rudolf Augsteins Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ erscheint 1947 in Hamburg.
  8. Duisburg stellt 1954 als erste deutsche Stadt Parkuhren auf.
  9. Wie der Zufall es will: Hellmuth Karasek, der langjährige Kulturchef des Spiegel, wurde 1934 geboren. Unterhaltsam ist sein Roman „Das Magazin„, in dem es um ein fiktives Hamburger Nachrichtenmagazin geht…
  10. Der Architekt Helmut Jahn (Messturm Frankfurt, Post-Tower Bonn, Sony Center Berlin) kam 1936 auf die Welt.

Kommentar verfassen