Friedrichstraße

friedrichstrasse-bonn

Die Friedrichstraße ist die jüngste Erweiterung der Bonner Fußgängerzone und beherbergt viele Geschäfte und Restaurants. Diese stellen sich sogar auf einer eigenen Website vor: friedrichstrasse-bonn.de. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, die Friedrichstraße zählt zu den schönsten Einkaufsstraßen Bonns, in der man viele kleine individuelle Geschäfte findet.

Der Name erinnert an Max Friedrich von Königsegg (1708-1784), der von 1761 bis zu seinem Tod der Erzbischof und Kurfürst von Köln war.

Die Straße verfügt über eine lange Geschichte: 1347 wird sie als Oitzlingsgasse erstmals erwähnt, dies leitet sich von dem alten Namen Ozilo bzw. Uzilo ab. 1388 wandelt er sich in Utzelsgasse. Andere ehemalige Teile sind die Judengasse (Judengässchen), Hospitalstraße, Gudenaugasse (Gudenauergasse) und Brückenstraße. Der Name Friedrichstraße taucht erstmals 1885 auf, umfasst aber noch nicht das gesamte heutige Gebiet der Straße; dies ist erst ab 1972 mit der Einbeziehung der Brückenstraße der Fall.

Postleitzahl: 53111
Straßenschlüssel: 1242
Bushaltestellen: Friedensplatz; Bertha von Suttner Platz / Beethovenhaus
Karte: Bing Maps
Weitere Beiträge zur Friedrichstraße

Sie haben mehr interessante Geschichten zur Friedrichstraße und wollen bei unserem Straßenprojekt mitmachen? Hier sind alle Infos.

One comment

  1. Ping: Bonner Straßen, die mit “F” beginnen | severin tatarczyks blogmagazin

Kommentar verfassen