26. November – Krönung Karls IV. in Bonn

reichsadler-bonner-muenster

Am 26. November 1346 wurde im Bonner Münster Karl von Mähren durch Erzbischof Walram von Jülich zum Gegenkönig Karl IV. gekrönt; er wurde gegen Ludwig IV. (bekannt als Ludwig der Bayer) inthronisiert. Ludwig starb 1347 im Kirchenbann und Karl IV. wurde 1355 zum Kaiser gekrönt. Er gilt als einer der wichtigsten deutschen Herrscher des Mittelalters.

Die Darstellung des Reichsadlers im Bonner Münster erinnert noch an das Ereignis.

Kommentar verfassen