Ausgetrunken: Autentic vi de la Terra Mallorca

Ich war noch nie auf Mallorca. Wenigstens sollte man aber einmal einen Wein von der Insel probiert haben, dachte ich mir daher, als mein Blick auf den „Autentic vi de la Terra“ im Weinregal fiel.

ferrer-mallorca

„Gerbstoffe“ ist der erste Gedanke nach dem ersten Schluck – aber nicht unangenehm. Das Aroma ist rund, begleitet und nur leicht gestört von einer leichten hintergründigen Säure, wie sie bei jungen Rotweinen oft vorkommt. Im Abgang bleibt ein leichter Geschmack nach Kirschen.

Zu einem feinen Rinderfilet bleu würde ich ihn nicht trinken – da überdeckt er einfach die feinen Fleischaromen zu sehr. Aber zu einem Rumpsteak in Kräuterkruste, einem Lammschmortopf oder einfach zu Bruschetta und Käse ist er eine perfekte Begleitung. Aber auch ohne begleitendes Essen schmeckt er gut.

Fakten zum Wein

  • Rebsorten: Manto Negro, Cabernet Sauvignon, Tempranillo, Callet und Syrah
  • Herkunft: Binissalem (Mallorca, Spanien)
  • Winzer: José L. Ferrer (L 435424)
  • Jahrgang der ausgetrunkenen Flasche: keine Jahrgangsangabe
  • Alkoholgehalt: 13,5%
  • Flasche: 0,75l Flasche mit Naturkork
  • Abfüller: Franja Roja S.L.
  • EAN: 8413765110006
  • Bezugsquelle: Weinhandel, gut sortierter Handel (z.B. EDEKA), online z.B. bei Amazon; Preise ca. zwischen 7 und 9 Euro.

tldr

Deutliche Gerbstoffe, leichte Säure – aber alles in allem ziemlich rund. Schmeckt einfach so oder zu kräftigeren mediterranen Gerichten.

Kommentar verfassen