10 Fakten zum Monat November

  1. Der November ist der 11. Monat des Jahres und hat 30 Tage.
  2. Im römischen Kalender war der November ursprünglich der neunte Monat, was man noch an seinem Namen (novem = neun) merkt.
  3. Er beginnt immer mit dem gleichen Wochentag wie der März und außer in Schaltjahren auch wie der Februar. Er endet immer am gleichen Wochentag wie der August.
  4. Andere alte deutsche Namen für den November sind Nebelung, Windmond, Windmonat, Wintermonat, Schlachtmond Trauermonat und „Dritter Herbstmond“.
  5. Klimatisch entspricht der Mai auf der Südhalbkugel dem November auf der Nordhalbkugel.
  6. Der November gilt als der Monat des Nebels und ist ein Übergang zwischen Herbst und Winter. Hier sind 10 Bauernregeln für den November.
  7. Im Kirchenjahr ist der November der Monat der Besinnung und des Gedenkens, insbesondere an die Toten und die Heiligen.
  8. Die Tierkreiszeichen des Monats sind Skorpion (bis 22.11.) und Schütze (ab 23.11.).
  9. November ist der internationale Trommel-Monat, Bauchspeicheldrüsen-Krebs Monat, Alzheimer-Monat, Lungenkrebs Monat, Morbus Crohn/Colitis Ulcerosa Monat und Monat der „Chronisch obstruktiven Lungenerkrankung“. In den USA ist er zudem der Monat des indianischen Erbes, nationaler Monat des Roman-Schreibens, Monat der wohnsitzlosen Jugendlichen, nationaler Granatapfel-Monat und Diabetes-Monat.
  10. In Neuseeland, Australien und Teilen der USA ist der November der „Movember“, in dem sich Männer Schnurrbärte (Moustache) wachsen lassen. In anderen Teilen der USA ist er der „Noshember“, in dem sich Männer generell nicht rasieren. In beiden Fällen soll meist auf soziale Anliegen aufmerksam gemacht werden.

Eine Antwort auf „10 Fakten zum Monat November“

Kommentar verfassen