Schlecht an der Oberfläche gekratzt – der Surface Pro Test der „Zeit“

microsoft-surface-tablet-we

Das Surface Pro Tablet von Microsoft ist sicherlich ein Stück Hardware, das polarisiert. Ultrabook-Leistung mit einem vollwertigen Windows 8 Professional im Tablet Format ist eben ungewöhnlich und nicht jedermanns Sache. Lesenswert dazu ist der Testbericht des Surface Pro von Michael Maier bei den mobileGeeks, der zunächst durchaus skeptisch an Microsofts Hybriden herangeht, sich bei näherer Betrachtung dann aber zusehends begeistert zeigt.

Anders hingegen der Surface Pro Test in der digitalen Ausgabe der „Zeit online“ von Sybille Klormann. Liest man diesen Artikel, so muss man sich zwangsläufig fragen, ob Klormann überhaupt ein Surface Pro in der Hand hatte.

So schreibt sie, dass das Display des High-End Gadgets entspiegelt sei. Wäre ja schön, entspricht aber nicht den Tatsachen – es handelt sich um einen tablet-typisch spiegelnden Screen.

Der mitgelieferte Stift „dient auch dazu, eine URL in Blockbuchstaben in ein dafür vorgesehenes Feld zu schreiben, um eine Website anzusteuern“ schreibt Klormann. Ja, das geht auch, ist aber eher umständlich – die meisten User werden die on-Screen Tastatur oder die optionalen Tastatur-Cover bevorzugen.

Und so geht es in einem fort. Sicher, auch Erfahrungsberichte unbedarfter und uninteressierter Endanwender mögen interessant sein. Dann sollte man diese aber auch als solche kennzeichnen. Den Eindruck, dass sich die Autorin ernsthaft mit dem Surface auseinandergesetzt hat, kann man – wie schon erwähnt – jedenfalls nicht gewinnen.

Nähere Beschäftigung verlangt das Surface Pro aber. Schon in einem meiner ersten Artikel zu den Microsoft Tablets schrieb ich

Insbesondere das Microsoft Surface for Windows 8 Pro begründet eine ganz neue innovative Geräteklasse.

und zu dieser Einschätzung stehe ich nach wie vor. Das Surface Pro einerseits an einfachen Tablets und andererseits an Ultrabooks zu messen, greift eben zu kurz.

Sicher, die Zielgruppe, für die ein SurfacePro perfekt ist, ist eher klein. Und zu dem Ergebnis, dass das MS-Tablet für den 018/15 User nicht geeignet ist, kann man durchaus kommen. Dann aber bitte auch mit richtigen Fakten und nicht hingerotzt geschrieben.

Wer einen fundierten, umfassenden und dennoch nicht unkritischen Surface Pro Test lesen möchte, dem sei dieser Artikel bei heise online empfohlen.

One comment

  1. Ping: Zusammenfassung der Woche ab 27.05.2013 | IronBlogger Bonn

Kommentar verfassen