Das Nokia Lumia 928 – und ein paar Gedanken zum Nokia Event am 14. Mai 2013

Nokia hat am 14. Mai 2013 zu einer größeren Produktvorstellung in London eingeladen. Nachdem es bereits zahlreiche Leaks zum Nokia Lumia 928 gegeben hat – z.B. eine Werbetafel und eine Anzeige – hat Nokia die Reissleine gezogen und eine offizielle Seite zum Lumia 928 online gestellt, von der ich einen Ausschnitt zeigen möchte:

lumia-928

Letztlich handelt es sich um ein mehrfach verbessertes Modell des Lumia 920: So soll das Lumia 928 deutlich leichter und dünner sein, eine neue Display Technik verwenden sowie über eine nochmals verbesserte Kamera mit XENON Blitz verfügen.

So gibt es auf der Teaser Seite auch ein Video zu sehen, das die Kamera des Lumia 928 im Gegensatz zu der des Samsung Galaxy S3 und des Apple iPhone 5 demonstriert. Das Augenmerk auf schnelle Videoaufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen gelegt wird:

 

Nun gilt es auch als weitgehend gesichert, dass das Lumia 928 exklusiv beim US-Carrier Verizon angeboten werden wird. Und einiges spricht dafür, dass Nokia nicht den Fehler wie bei der Vorstellung des Lumia 920 machen wird, dass zwischen Vorstellung und Verfügbarkeit viel Zeit vergeht. Ich gehe davon aus, dass es wenige Tage später wenn nicht direkt gekauft werden kann.

Doch warum stellt Nokia ein für den US-Markt in London vor? Ich glaube daher, dass es auch Nebelkerzen sind, die Nokia hier wirft und wir von dem Event noch einiges mehr erwarten dürfen.

Für besonders naheliegend halte ich ein Nokia Lumia 925 – das ist im Prinzip das Lumia 928, lediglich für andere Märkte. Es wird vielleicht etwas anders aussehen, die technischen Daten dürften weitgehend die gleichen sein.

Stellt sich die Frage, ob wir noch ein weiteres Highlight erwarten dürfen, insbesondere das lange erwartete PureView Lumia mit 41 Megapixel. Dafür spricht, dass das Event am 14. Mai stattfindet und bei einem auf der Einladung zu dem Event angezeigten stilisierten Lumia Screen werden 4 eingegangene SMS und direkt daneben 1 entgangener Anruf angezeigt… 41.

Gegen ein 41 Megapixel Smartphone spricht, dass man dem 925/928 ein bißchen den Wind aus den Segeln nehmen würde. Es sei denn, dass 41 MP Modell ist z.B. von der Größe und anderen Spezifikationen her nicht ganz so auf Mainstream ausgelegt.

Oder es erwartet und etwas ganz anderes – z.B. ein Nokia Tablet oder Phablet.

Eins ist sicher: am 14. Mai wissen wir mehr.

Kommentar verfassen