10 Fakten zum Monat Mai

mai-maibaum

  1. Der Mai ist der fünfte Monat des Jahres und hat 31 Tage.
  2. Im römischen Kalender hieß er Maius und war nach der Göttin Maia benannt, die die Gattin des Gottes Vulcan ist.
  3. Ein alter deutscher Name für dem Mai ist Wonnemond, Winnemond oder Wonnemonat. Diese Bezeichnung wurde von Karl dem Großen eingeführt und rührt von „Wunni“ her, was Weide heißt. Damit sollte deutlich gemacht werden, dass das Vieh in diesem Monat auf die Weide geführt werden sollte. Mit der „Wonne“ wie es heute verstanden hat, hat diese Bezeichnung also nichts zu tun. Eine weitere alte Bezeichnung für den Mai ist Bleuet, Blühmond oder auch Blumenmond.
  4. Bei den Katholiken ist der Mai der Monat der Marienverehrung, weswegen er auch „Marienmond“ oder „Marienmonat“ genannt wird.
  5. Der Mai beginnt immer mit dem gleichen Wochentag wie der Januar des Folgejahres. Kein Monat des gleichen Jahres beginnt oder endet mit dem gleichen Wochentag wie der Mai.
  6. Der Mai ist der Frühlingsmonat schlechthin und ist entscheidend für den Erfolg der späteren Ernte, was in vielen Bauernregeln zum Mai deutlich wird.
  7. Meteorologisch entspricht der Mai auf der Südhalbkugel dem November der Nordhalbkugel und ist dort ein Herbstmonat.
  8. In den USA ist der Mai der Monat zur Vorbeugung vor Hirntumoren und zur Vorbeugung psychischer Erkrankungen. In Großbritannien ist es der Monat des Lächelns. Zudem ist es der Monat der Juden in den USA und der Menschen mit asiatischen Wurzeln weltweit.
  9. Die Tierkreiszeichen des Monats sind der Stier und Zwillinge.
  10. Blumen des Monats sind das Maiglöckchen und der Weißdorn. Als Stein des Monats gilt der Smaragd.

One comment

  1. Ping: 10 Tipps für den Mai 2015 | umstellung

Kommentar verfassen