Kostenlose Software von Adobe – PhotoShop und Co

Derzeit kann man bei Adobe zahlreiche Software ganz legal - oder auch nicht, siehe unten – herunterladen: darunter z.B. auch PhotoShop. Lediglich eine kostenlose Adobe ID muss man sich anlegen. Und einen Haken gibt es auch noch: es handelt sich um alte Versionen aus der CS2 Suite. Die Software ist also gut 7 Jahre alt, für den privaten oder auch semiprofessionellen Gebrauch aber völlig ausreichend.

Folgende Software kann derzeit heruntergeladen werden:

  • Creative Suite 2 (Windows, MAC)
  • Acrobat Standard 7.0 (Windows, MAC)
  • Acrobat Pro 7.0 (Windows, MAC)
  • Acrobat 3D 1.0 (Windows)
  • Acrobat Pro 8.0 (Windows, MAC)
  • Audition 3.0 (Windows)
  • GoLive CS2 (Windows, MAC)
  • Illustrator CS2 (Windows, MAC)
  • InCopy CS2 (Windows, MAC)
  • InDesign CS2 (Windows, MAC)
  • Photoshop CS2 (Windows, MAC)
  • PhotoShop Elements 4 (MAC)
  • PhotoShop Elements 5 (Windows)
  • Premiere Pro 2.0  (Windows)

Die passende Seriennummer gibt es jeweils dazu.

Viel Spaß beim Download!

Hinweise für Windows 8 User

Ich selbst habe mir PhotoShop Elements 5 sowie Acrobat Pro 8.0 heruntergeladen. Beide laufen auch noch unter Windows 8 Professional.

Folgendes ist aber bei der Installation unter Windows 8 zu beachten: Zunächst weigert sich Windows, das Setup auszuführen, da es aus keiner vertrauenswürdigen Quelle stamme. Einfach “Mehr Informationen” wählen und dann “Trotzdem ausführen”. Dann werden die Dateien entpackt, ganz am Ende aber ein Fehler gemeldet. Windows 8 fragt dann aber direkt, ob das Setup im Kompatibilitätsmodus durchgeführt werden soll. Dann geht es auch. Das Acrobat Setup sucht später dann noch einer Datei von der Windows Vista CD, das kann man aber getrost abbrechen.

Hinweise für OS X User

Zu beachten ist weiter, dass die Apple Mac Versionen offiziell nur auf OS X Versionen 10.2.8 bis 10.3.8 laufen, aktuelle Versionen also außen vor bleiben, da diese keine PowerPC Software mehr unterstützen. Vielleicht helfen aber diese Hinweise.

Updates

7.1.2013 21:56h – Derzeit ist die Download Seite nicht erreichbar. Ob es an einer Überlastung liegt oder ob Adobe diese gesperrt hat, ist derzeit unklar. Es sieht aber eher nach einer Überlastung aus.

8.1.2013 7:45h – Derzeit funktioniert der Download der CS2 Suite und der Einzelkomponenten wieder. Die Vermutung mit der Überlastung war also richtig.

8.1.2013 – 17h – Ein weiterer Haken kommt hinzu: Denn inzwischen stellt Adobe klar, dass der Download und die Seriennummern nur für Nutzer gedacht seien, die vorher bereits eine Version dieser Software erworben haben. Notwendig sei die Downloadmöglichkeit geworden, da die alten Aktivierungsserver nicht mehr liefen und man so den ursprünglichen Käufern der Software die Wiederherstellung möglicherweise verlorener Installationen ermöglichen wolle. Nicht nur t3n.de hält das Vorgehen von Adobe für ungeschickt -  und zwar aus mehreren Gründen.

8.1.2013 – 18:45h – Ohnehin ist derzeit fraglich, ob das “Statement” von Adobe der wahre Stand der Dinge ist – immerhin ist es nur ein Aussage auf einer Support-Seite. Dagegen spricht:

  • Sollte die Software nur für Inhaber gültiger Lizenzen verfügbar sein, hätte man ja auf der Download-Seite ja keine Seriennummern angeben müssen.
  • Adobe hat schnell gemerkt, dass es wahrscheinliche 100.000e Downloads gab, schließlich sind die Server down gewesen. Auch hat man dann die Notwendigkeit, sich mit einer Adobe ID anzumelden, aufgegeben, der Download ist derzeit für alle möglich.

Es wäre also ein leichtes gewesen, den Zugang schnell zu sperren, die Seriennummern zu entfernen oder zumindest einen entsprechenden Hinweis auf der Download-Seite unterzubringen.

14.01.2013 – Der Download ist nach wie vor ohne Adobe ID möglich und nach wie vor sind die Seriennummern auf der Seite einsehbar. Es spricht also immer mehr dafür, dass Adobe den Download zumindest duldet.

Microsoft stellt jetzt übrigens Expression Designer und Expression Web zum kostenlosen Download zur Verfügung.

31.01.2013 – Inzwischen benötigt man zum Download wieder eine Adobe ID und Adobe weist darauf hin, dass die Nutzung der Software nur für Inhaber einer Lizenz legal ist:

Die im Rahmen des Downloads erhaltenen Seriennummern dürfen ausschließlich von Kunden verwendet werden, die CS2 oder Acrobat 7 rechtmäßig erworben haben und weiterhin nutzen möchten. Ein Download der Software sowie die Nutzung der Seriennummern durch Personen, die CS2 oder Acrobat 7 in der Vergangenheit weder von Adobe direkt noch einem autorisierten Händler erworben haben, ist nicht gestattet und stellt eine Verletzung von Adobe’s Urheberrechten dar.”

Developing Story

7 comments

  1. Sinem

    Hilfe! Tolle Sache, ABER, mit Lion nicht kompatibel, da anscheinend keine Power-PC Programme mehr unterstützt werden. Ich glaube mein Schwein pfeift. Hatte mich gerade schon so gefreut. :/ Wenn jemand Abhilfe weiss, bitte bitte her damit! :D

  2. Gründercoach

    Das ist eine Herstellerseitige Anstiftung zum Lizenzbetrug und damit aus unserer Sicht nicht haltbar. Den Adobe hätte die Seite schon Off stellen können. Das gibt einen ordentlichen Shitsorm bei der ersten Verfolgung des Lizenzmissbrauchs.

    • severint

      das ist eben die Frage – entscheidend ist für mich, dass Adobe für jede Version auch eine Seriennummer zur Verfügung stellt. Sollte die Argumentation des Support-Mitarbeiters stimmen, wäre dies ja entbehrlich.

  3. Pingback: Web- und Grafikprogramme geschenkt | millionblog

Kommentar verfassen